Im Vertrieb von

IMPRESSUM/
KONTAKT

RIlbfhpA online

[Mein Tagebuch: 12. Mai 2007, 10:42 Uhr]

10 Mai 2007 Sonic Ballroom Köln
Steakknife + The Kleins
Fotos gibt es hier

11 Mai 2007 AZ Wuppertal
Nonstop Stereo + Eidesstaat + Elendstouristen + Schiefe Töne
Fotos gibt es hier

Moin, cool, ich hab keinen Schädel. Wie hab ich das gemacht? Ich hab nicht den Hauch einer Ahnung. Denn gestern morgen hatte ich noch einen und als ich im AZ WUP ankam, dachte ich, dass das mit dem Bier irgendwie doof ist. Ging dann aber doch rein. Und danach dachte ich dann: Toll, geht ja, aber morgen früh ist sicher wieder Scheiße. Ist aber nicht. Bravo!

Gut, wir fangen mal beim Donnerstag an, auch wenn ich mich kaum mehr dran erinnern kann. Ist schließlich ewig her. Früh morgens gegen 14 Uhr gings schwuppdiwupp mit dem klappernden und kaum noch was wollenden oder könnenden Bully Richtung Cate. Die musste aber leider noch arbeiten, so dass ich mich so um 7 rum aufmachte Richtung Sonic. Bier trinken heute: Ganz wenig. Schließlich liegen drei Tage mit Bands and Friends vor mir, das wird hart genug. Ein Bierchen am Büdschen in Hürth und schon war wieder Angst angesagt: "Ein Becks bitte!" - "Waaaaas????" - ich irritiert und eingeschüchtert: "Ähm... sorry.... wie jetzt? Habt Ihr etwa auch Astra?" - "Waat? Wie Astra???" - "Äh... neenee, schon gut, gib mir bitte einfach ein Becks Bier...." - na bitte, geht doch...

Am Sonic angekommen waren aus 1 Becks inzwischen 3 geworden... Verdammt, Köln hat echt ne OKe Budendichte, ähnlich wie im Pott fast, echt OK. Und Sonic ist natürlich immer wieder schön. Zum fünften mal Köln für die Kleins in den letzten Jahren. n verdammt gutes Pflaster. Und zusammen mit STEAKKNIFE, das kann natürlich was. Doofer Zufall am Rande: Großartiges Szenario ne Woche zuvor beim Guido im Blubox Studio zu Troisdorf bei den Album-Aufnahmen der KLEINS, wo eine eingetretene Tür (also nicht komplett, halt n fetter Riss drin) den Edding-Kommentar enthielt: "Sorry.... (...) Lee Hollies" - da hatte der gute Lee wohl etwas Wut und darauf angesprochen, meinte er mit seinem grandiosen Akzent: "Die waren gemein zu mir." Ich schmeiß mich weg...

Zu meiner großen Freude war auch Beppo (Walter Elf, Spermbirds) da, den ich ewig nicht gesehen habe und es war ne Freude sich mal wieder auszutauschen. Wenn man auch darauf verzichten sollte, in einem Satz zwei mal das Wort "Freude" unterzubringen. Jau, Kleins legten los und kamen verdammt gut an. Ist wirklich herrlich zu sehen, wie ein Publikum, das eigentlich nahezu ausschließlich für Steakknife kommt, sich die Vorband mit so ner großen Zustimmung anschaut. Darauf n Astra und n Kettenfett. Hell yeah!

Stekknife natürlich wie erwartet großartig. Was soll man dazu auch noch mehr sagen... das hauseigene Kettenfett-Massaker tat sein übriges und da Cate inzwischen auch da war, brauchte ich mir um die Orientierung keine Sorgen mehr machen. Gute Nacht und bis Morgen!

Guter Morgen ist gelogen.... so einen Geschmack kann man doch gar nicht im Mund haben und wieso heißt das eigentlich noch "Geschmack"? Das Wasser musste sich erst seinen Weg bahnen, um irgendwann im Hals anzukommen. Der Schädel zeigte sich imun gegen den Versuch der Neutralisierung, verdammter Mist. Zum Frühstück gab es das einzig sinnvolle: Brühe mit Gemüse und türkischen Kaffee. Und keine Kippen. Ich hätte definitiv gekotzt.

Jut, ab nach Duisburg und weiter nach Wuppertal. Lupopunk kutschierte uns souverän ins Bergische, wo bereits die Herren Nonstop Stereo im Warteraum rumlungerten. Schön, zwei Labelbands auf einer Veranstaltung und mit dem ganzen Orgascheiss nicht die Bohne zu tun. Außer Lars, der als Mischer eingeladen war. Ansonsten einfach nur trinken, freuen, ehm... rauchen halt... jaja... ich habs erwähnt, verdammt...

Kommen wir also heute mal ausnahmsweise zum musikalischen. Es begannen die SCHIEFEN TÖNE und ich bin mir sicher, dass die sich bei der Namensgebung was dabei gedacht haben. Und... kennt jemand den Film TWINS? Oder war das n anderer? Da wo der Arschloch-Arnold den großen Bruder von Devito oder wie der heißt, spielt, die bei der Geburt halt getrennt wurden, weil der Kleine halt noch so nachgeflutscht ist oder so... ja... und dann stehe ich auf einmal vor der Bühne und sehe diesen niedlichen Basser und denke nur: Wow, da wird der Lupo sich aber freuen! Hier klicken.

Toll, näh? Weiter gings mit den Elendstouristen. Nun muss man Matze ja zu gute halten, dass er noch nicht so lange auf der Bühne steht. Aber trotzdem fürs näxte mal: Niemals die Playlist VOR dem Auftritt verschenken! Selbst wenns irgendwann mal zum Rockstar reicht. Dem Herrn (wat? wem?) sei Dank, dass ich ein hilfsbereiten Mensch bin und mit einem Griff auffem Tisch die Playlist wiederfand. Hier klicken. Matze war aber auch selber noch erfolgreich. Hier klicken.

Jau, die Elendstouristen. Eins muss man dem Matze ja lassen: Großartiger Entertainer und auch musikalisch wirklich alles andere als schlecht. Das Publikum ging gut ab dabei, n wirklich verdammt guter Auftritt. Schüttel die Hand.

Ja, Playlist.... gutes Thema.... können Eidesstaat locker drauf verzichten. Stattdessen kann man ja auch den GEMA-Bogen nehmen, den Lupo ausgefüllt hatte. Was auch immer ihm dabei durchen Kopp ging, Songs wie "Zorro auf der Titelseite", "Formel 1 in Duisburg" oder "Schneckenhaus ten ten" gehören nicht wirklich ins Repertoir von Eidesstaat. Hier klicken. Uns doch egal! Wir wußten gezz wenixtenz, was wir nach jedem Song zu fordern hatten. Ist mal was anderes als dieses ewige "Filmriss" oder "Spielt mal was von BASH!" oder "Spielt mal was von BASH!, zum Beispiel Filmriss!"-Gegröhle.

Für Eidesstaat dürfte es ebenfalls verdammt geil gewesen sein. Wat heißt dürfte, war es. Dritter Auftritt ungefähr und die Leute gingen ab wie Schmitz Katze. Bei der legendären Coverversion (nichts von BASH!) zum Ende des Auftritts stürmten die Rotzigen auffe Bühne und schön wars. Jau, super Auftritt, super Stimmung. Oi!

Als Kopflinier die famosen NONSTOP STEREO, sprich Ex-BASH! mit ohne oi! und mit ohne englisch. Ja, wenn ich auch schon widda aus einem Guss euphorisch klinge: Es war nun mal grandios. Kann ich ja auch nix zu, beschwert Euch bei Frank. Was nur wirklich scheiße war, war, dass die Herren frühzeitig abbrechen mussten, weil wegen Uhrzeit, Lautstärke, Bullen. Da muss ich persönlich kurz würgen und mal die Frage in den Raum werfen, ob man das denn nicht vorher weiss, dass es da Problem gibt/geben könnte, denn das war ja nicht das erste Konzert hier. Und wenn dann vier Bands spielen und die erste "irgendwann" anfängt, keiner so richtig n Plan hat, wer wann wie lange spielt, dann ist das für die letzte Band schon ziemlich arschig. Das war aber dann auch der einziger Wehmutstropfen, ansonsten war es echt riesig und die Location selber kann auch so ziemlich alles.

Heute abend gehts dann weiter mit IWAN I.A.E.s 10jährigem im JZE. Wer kommen will, sollte früh da sein, denn dass es ausverkauft wird, steht eigentlich so gut wie fest (100 Karten im VVK weg, 200 gehen rein). Also bis spädda und n herzlichen Dank an alle Beteiligten der letzten beiden Tage. Cheers!


Warning: include(comment.php) [function.include]: failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/rilrec.de/httpdocs/berichte/07-05-11-kleins-steakknife-ns-es-eld.htm on line 149

Warning: include(comment.php) [function.include]: failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/rilrec.de/httpdocs/berichte/07-05-11-kleins-steakknife-ns-es-eld.htm on line 149

Warning: include() [function.include]: Failed opening 'comment.php' for inclusion (include_path='.:') in /var/www/vhosts/rilrec.de/httpdocs/berichte/07-05-11-kleins-steakknife-ns-es-eld.htm on line 149

 

(c) RilRec 2003-2008